That´s me

Hervorgehoben

Seit etwas über 33 Jahren versuche ich rauszubekommen, wer ich bin 😉

Beruflich bin ich Personalerin, Arbeitsvermittlerin und Karrierecoach, ich arbeite gern konzeptionell mit anderen Menschen zusammen. Ich bin hoffentlich am 17.12. geprüfte Wirtschaftsfachwirtin und habe schon jetzt einen Kopf voller Ideen, mein berufliches Spektrum weiter zu entwickeln und auszubauen. Ich plane gerade meine zunächst nebenberufliche Selbstständigkeit als Karriereberaterin.

Privat bin ich ein etwas chaotisch und vielseitig interessierter Mensch, der mit offenen Augen durch die Welt geht, viele Dinge hinterfragt, sich auch mal fest beißt und der für seine Liebsten durch die Hölle geht. Da fühle ich mich eigentlich auch wohl, denn da ist es immer warm und mollig 🙂

Familiär gehören zu mir mein Lebenspartner und unsere kleiner Mops Pebbles. Kinder habe ich auch, ein Jungen (4) und ein Mädchen (2). Das sind die besten Patenkinder der Welt 🙂

Sonstiges dürft Ihr gerne fragen 🙂

Advertisements

The 1st!!!

Zitat

Schreib den ersten Satz so, daß der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will.

William Cuthbert Faulkner (1897 – 1962)

In meinem neuen Blog werde ich:

-Produktestungen und -empfehlungen

-Buchkritiken

-Tipps rund um die Arbeitswelt

-Rezepte, Dekorationen und Basteleien

-persönlichen Tratsch

veröffentlichen. Ich freue mich auf zahlreiche Leser, viele Kommentare und interessante Diskussionen!

Viel Spaß beim Lesen,

Steffi

Neutrogena Hydro Boost

Hallo meine Lieben *-*

Die letzte Zeit war es sehr ruhig in meinem Blog, ich hatte viel zu tun und bei uns stand der Frühling vor der Tür und so war in meiner kargen Freizeit Gartenarbeit statt bloggen angesagt. 😉

Für ein paar Produktteste blieb aber auch noch Zeit und Anfang März erhielt ich mein Testpaket der Neutrogena Hydro Boost Serie von den Insidern.

Mein Paket enthielt

  • 50 ml  Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel für Normale und Mischhaut
  • 200 ml Neutrogena Hydro Boost Gelée Reinigungslotion
  • Produktproben des Aqua Gels zum Weitergeben
  • Meine Marktforschungsunterlagen

 

Meine Produktproben waren wie immer schnell verteilt, Kolleginnen, Freundinnen, Nachbarinnen und meine Schwiegermama freuten sich alle sehr. Ich war gespannt, wie meine sensible Haut die Hydro Boost Serie verträgt.

Das Aqua Gel ist laut Packungsangabe eine besondere Feuchtigkeitspflege mit einer leichten Textur und einem langanhaltend feuchtigkeitsspendenden Effekt. Es efrischt sofort und versorgt die Haut 24h mit intensiver Feuchtigkeit.
Es soll die Hautbarriere schützen und anregen, sowie die Haut glatt und spürbar geschmeidiger machen und erfrischen. Die Textur ist wirklich sehr leicht und das Gel lässt sich gut im Gesicht verteilen. Das Aqua Gel hat einen sehr angenehmen und frischen Geruch. Im ersten Moment nach der Anwendung wirkt das Gesicht sehr nass, das Aqua Gel zieht aber schnell ein. Direkt danach fühlt sich meine Haut weich an und spannt ein klein wenig. Den ersten Tag hatte ich nur das Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel aufgetragen. Leider stellte sich dies als -nicht reichhaltig genug- für meine Haut raus. Bereits gegen Nachmittag war meine Haut im Gesicht sehr trocken. Sobald ich nachcremte besserte sich dieser Zustand schnell. Aber drei bis vier Mal täglich musste ich nachcremen. Irritationen in Form von Rötungen oder Pickelchen zeigte meine Haut bei der Neutrogena Hydro Boost nicht.

Die Gelée Reinigungslotion benötigt laut Packungsangabe kein Abwaschen. Auch dies soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und die Haut natürlich säubern und erfrischen. Die Reinigungslotion ist auch für sensible Haut geeignet. Wie das Aqua Gel riecht auch die Reinigungslotion von Neutrogena Hydro Boost erfrischend und gut. Die Textur ist etwas fester, hinterlässt aber einen Film auf der Haut, den ich nach jeder Anwendung doch immer mit etwas Wasser abgewaschen haben. Die Gelée Lotion reinigt die Haut gut, ohne dabei zu sehr zu reizen. Meine Haut zeigte hierbei keinerlei Irritationen und fühlte sich nach der Reinigung weich an.
Der Pumpspender ermöglicht eine einfache Dosierung, erzeugt jedoch zusätzlichen Plastikmüll.

Obwohl die Produkte der Hydro Boost Serie von Neutrogena wirklich umwerfend riechen, sind es für mich keine empfehlenswerten Produkte. Sowohl das Aqua Gel als auch das Reinigungs Gelée enthalten Silikone, Parabene und andere Inhaltsstoffe, die ich nicht unbedingt auf meiner Haut mag.

Leider kann ich hier nur
2 🌟 von 5 🌟

vergeben. Einen Stern für den wirklich tollen Duft der Hydro Boost Serie und den anderen Stern für ein paar positive Rückmeldungen meiner Mittester. Das waren meist die mit „einfacher“ Haut 🙂

** Diese Prdoukte wurden mir im Rahmen eines Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Wertung nicht und der Testbericht spiegelt meine eigene Meinung wieder **

fischer DUOPOWER

Über trnd hatte ich die Möglichkeit an einem Produkttest teilzunehmen, der jedes Heimwerker und DIY Herz höher schlagen lässt – Dübel von fischer. Und zwar nicht irgendeinen Dübel, nein die sogenannten DUOPOWER Dübel. Meine bessere Hälfte war ganz begeistert und sah aus, wie zu Weihnachten als das Testpaket bei uns eintraf.

Es war reichhaltig bestückt und enthielt neben meinen Marktforschungsunterlagen zehn Testpakete mit Dübeln in unterschiedlichen Größen zum Weitergeben auch eine große Box für mich mit 210 Teilen – den FIXtainer 🙂

Das Besondere an den Fischerdübeln sollen laut Herstellerangabe die  drei unterschiedlichen Funktionszonen sein. In der ersten Zone spreizt der Dübel in zwei Richtungen für eine höhere Auszugskraft.
Die zweite Funktionszone sorgt für eine optimale Schraubenführung und in der dritten Zone, im hinteren Bereich, spreizt oder klappt der Dübel je nach Baustoff.

„Dübel kann man(n) nie genug haben“ diesen Satz hörte ich das erste Mal von meiner besseren Hälfte, als er mich zu überreden versuchte, auch alle Testpakete einzuheimsen. Tze…natürlich nicht, aber ich war erschrocken, dass jeder diesen Satz sagte, dem ich ein Testpäckchen Dübeln überreichte. Immer mit der Frage verbunden, ob ich noch mehr habe. 😉

Nachdem ratzfatz alle Proben verteilt waren, haben wir uns zu Hause auch ans Werk gemacht. Da der Zufall manchmal sehr gut passt, mussten wir dringend unser eines Duschregal neu montieren. Bisher war es nur verklebt, aber die Haltbarkeit war so immer auf wenige Wochen begrenzt. Da kamen uns die Dübel von fischer gerade Recht, damit das Duschregal nun auch dauerhaft und sicher befestigt ist.

Wir wählten für die Fugen die kleinste Dübelgröße mit 6 x 30 und den passenden Schrauben hinzu. Die Dübel sind sehr kurz und so müssen unsere beiden Bohrlöcher auch nicht tief gehen. Beide Dübel ließen sich leit reinsetzen und die Schrauben im Anschluss festziehen. Der Dübel hat nach der Beschreibung eine ausgeprägte Mitdrehsicherung. Beide Dübel haben sich auch bei unserer Montage nicht mit gedreht.

 

Die erneute Montage unseres Duschregals ging zum einen kinderleicht und zum anderen sehr schnell von statten.

Das Regal hält und scheint gut befestigt, auch der erste Belastungstest verlief reibungslos. Auch meine Mittester haben von der einfachen Handhabung und der guten Haltbarkeit berichtet. Die von denen ich bisher die Rückmeldungen bekommen habe, haben die Dübel in Stein oder Beton benutzt.

Weitere Projekte sind natürlich noch geplant und ich werde Euch auf dem Laufenden halten, wie sich die Dübel auch in anderen Baustoffen machen. 🙂

Bis dahin vergebe ich gerne 5 🌟 von 5 🌟

** Das Produkt wurde mir im Rahmen eines Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Wertung nicht und der Testbericht spiegelt meine eigene Meinung wieder **

Fotobuch – Saal Digital

Über facebook hatte ich mal wieder die Gelegenheit an einem tollen Produkttest teilzunehmen. Bei Saal Digital erhielt ich einen 40,00 € Gutschein zur Gestaltung eines Fotobuches. Jeder, der mich kennt, weiß wie gern ich Fotobücher gestalte! Außerdem haben wir noch etliche Fotos unserer Flitterwochen digital abgespeichert, die viel zu schön sind um auf der Festplatte zu versauern…Die Gelegenheit war also super.

Vor jeder Gestaltung eines Fotobuches treffe ich eine Auswahl der Fotos. Schnell wurde mir klar, dass ich ein paar Seiten mehr benötigen würde, wenn ich nicht alle in Miniaturformat in meinem Fotobuch haben wollte. Auf der Seite von Saal Digital lud ich im Anschluss die Software zur Gestaltung meines Fotobuches runter. Ein kurzes Intro erklärt mir schnell die ersten Anwendungsschritte und die Software ist einfach zu bedienen.

Der Upload meiner Fotos funktionierte zügig und mir wird beim Einzug in das Album angezeigt, ob die Fotoqualität ausreichend ist. Ich kann verschiedene Vorschläge zur Gestaltung wählen, diese einem möglichen Anlass (Urlaub/Hochzeit/etc) anpassen und natürlich die Menge und Anordnung der Fotos, Hintergrundfarbe und Rahmen wählen. Die Fotos lassen sich über Software auch weiter bearbeiten. Einige habe ich im Motiv noch gezoomt, auch hier ist die Qualität im Fotobuch sehr gut.

Für die komplette Gestaltung des Fotobuchs solltet Ihr schon ein paar Stunden einplanen. Natürlich ist das zwischenspeichern möglich, so dass ich auch am nächsten Tag weiter arbeiten kann.

Saal Digital bietet verschiedene Cover an, hier entschied ich mich für einen Ledereinband in Titan. Dadurch wirkt das Fotobuch von außen sehr edel und natürlich durfte unsere Hochzeitsfarbe Pink hier auch nicht fehlen. 😉 img_9687

Saal Digital gibt ebenfalls auf seiner Seite an, dass durch die LayFlat Bindung keine störende Falz in der Mitte entsteht. Ebenfalls von Vorteil empfand ich die individuell anpassbare Seitenzahl und wirklich bemerkenswert die schnelle Lieferung. Ich habe lediglich zwei Tage auf mein Paket warten müssen!

Und was soll ich sagen… 🙂 🙂
img_9502Wir sind begeistert von dem Fotobuch! Die Qualität der einzelnen Seiten ist hervorragend! Die Farben sind satt und kräftig und jedes einzelne Foto kommt toll zur Geltung 😍
Und dazu kommen die ganzen bezaubernden Erinnerungen! Klasse, ich liebe es! 😍 Zudem kommt der u
nkomplizierter Bestellvorgang, die super schnelle Lieferung und ein sehr freundlicher Kundenservice! Hier stimmte alles und auch der Preis bei dieser Qualität.

img_9503

Zu meinem 40,00 € Gutschein, den ich erhalten habe, zahlte ich noch 23,45 € für das Ledercover und ein paar zusätzliche Seiten mehr hinzu. Ich empfehle Saal Digital gerne weiter und vergebe ebenso gern

5 🌟 von 5 🌟Sternen

New Year’s Eve

2016, wo bist Du geblieben?! Ich habe noch nie so sehr das Gefühl gehabt, dass die Zeit so unglaublich schnell vergeht. Ich hatte auch 2016 viele bezaubernde und schöne Momente, beeindruckende Erlebnisse, aber auch, weil es eben dazu gehört, das ein oder andere Tief 🕉 Ich habe viele neue interessante Menschen kennengelernt und einige liebe Menschen gehen lassen müssen. Die sanfte Schönheit der Erinnerung bleibt aber! 💕 

Ich freue mich sehr auf ein spannendes und aufregendes Jahr 2017, indem es hoffentlich mal etwas langweilig wird 😏 damit ich mal wieder Zeit finde, mehr Berichte zu veröffentlichen.

All meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich einen bezaubernden Jahreswechsel und ein glückliches und gesundes neues Jahr! Mögen sich viele Eurer Wünsche erfüllen! 🌟 

Happy new year 😘 Steff

Strandhotel Glücksburg – Summer BBQ

Auch wenn der Sommer schon ein paar Tage her ist und uns derzeit eine graue Wolkendecke auf die kommenden Tage einstimmt, möchte ich doch nicht versäumen, Euch von meinem Besuch des Summer BBQs im Strandhotel Glücksburg zu berichten. Außerdem wird mir beim Anblick der Bilder wieder ganz sommerlich zumute. 🙂

Mit meinem Tisch für zwei Personen hatte ich ein wenig Glück, obwohl das Summer BBQ an vier Tagen angeboten wurde, war es schon lange gut reserviert. Bis zuletzt hofften wir natürlich, dass wir in den Genuss kommen, auf der Seebrücke zu essen. Aber das typisch norddeutsche Wetter machte uns Mitte Juli mit herbstlichen Temperaturen einen Strich durch die Rechnung. img_5486Dennoch finde ich die Atmosphäre am Wasser immer einmalig, fast egal welches (Un-)Wetter hier mal wieder herrscht. Miesepetrige Laune kann somit überhaupt nicht aufkommen und falls doch, machte dies der sehr freundliche Empfang im Strandhotel wieder weg. originalphoto-490036499.828735

Wir wurden zu unserem Tisch begleitet, welcher ohne zuviel Schnickschnack eingedeckt war. Natürlich inspizierten wir zunächst einmal das Speisen- und Getränkeangebot und entschieden uns zu Beginn für ein Glas Weißwein. Das Speisenangebot war wirklich sehr vielfältig und alles hörte sich köstlich an.

Die Weine die zur Auswahl standen waren ein Grauburgunder aus Baden und ein Carbernet aus Italien. Zu unserem Grauburgunder passte natürlich das Vorspeisenangebot hervorragend. 🙂 originalphoto-490037103.128599Ich entschied mich zunächst für eine winzige Portion der Paprika-Mandelsuppe und einem kleinen gemischten Vorspeisenteller um möglichst viel zu probieren.

Die geräucherten Muscheln in Kokos-Currysauce waren mein absoluter Favorit, dicht gefolgt von der Putenbrust mit Tacos, Avocado und Mais-Zwiebel-Sauce.
Auch das pikante Hackbällchen, die asiatisch gewürzte Hochrippe mit dem grünen Spargel und der Caesar Salat schmeckten hervorragend. Dazu gab es weitere Salate, Baguette und Butter. Ebenfalls stand für den ersten Gang Lamm Kotelett nach indischer Art bereit, dies mag ich jedoch nicht und daher ist es auf meinem Teller leider nicht zu sehen.

Alle Speisen standen in Buffetform in einem Vorzelt zurecht. Teilweise fehlte die Beschriftung, aber freundliche Köche standen überall mit Rat zur Seite. Alles was ich hier probiert habe, hat mir sehr gut geschmeckt  und von den Muscheln musste ich mir auch noch einen kleinen Nachschlag holen. Aber natürlich nur einen kleinen, da ich ja gelesen habe, was für den Hauptgang alles auf der Karte stand.

Für die weiteren Gänge wählten wir dann Rotwein. Dieser passte um einiges besser zu dem Husumer Rumpsteak, der Angeliter Bratwurst, Red Snapper oder der Tunesischen Hähnchenbrust. Leider habe ich versäumt hiervon ein Foto zu machen, oder mein Teller war einfach zu voll für ein ansehnliches Foto. 🙂 🙂 🙂 Für alle, für die diese Auswahl noch nicht ausreichen sollte, es gab noch Rib Eye- und Schweinenackensteaks. Diese habe ich aber nicht probiert.

Als Beilagen wurden Ofen- und italienische Kartoffeln, Grilltomaten, Honigmaiskolben und unterschiedliche Brote serviert. Weiterhin gab es eine große Auswahl an verschiedenen Saucen, Chutneys und Dips. Ich habe mich wirklich bemüht, für Euch einmal alles zu probieren, aber natürlich bei weitem nicht geschafft. Alles, was ich aber gegessen habe, war sehr lecker! Das Fleisch war saftig und zart, die passenden Saucen hierzu waren gut darauf abgestimmt.

originalphoto-490043175.678637Nach einer kleinen Pause, die wir mit wunderschöner Aussicht auf die Flensburger Förde auf dem Balkon genossen haben, konnten wir natürlich auch den Nachtisch noch probieren.

Hier standen ein Beeren Crumble im Glas, Pina Colada Kuchen und eine Buttermilch Panna Cotta mit Früchten auf dem Buffet. Hier probierte ich alles. 🙂 Und alles schmeckte so lecker, ich bekomme beim Schreiben schon wieder Lust auf was Süßes. 😉

 

Der Service war den gesamten Abend aufmerksam zur Seite und jederzeit sehr freundlich. Wein, Wasser und weitere Wünsche wurden zügig aufgenommen und ebenso schnell serviert. Im Hintergrund sorgte eine Band für musikalische Unterhaltung und der Saal war sommerlich dekoriert. Schade natürlich, dass das Summer BBQ nicht auf der Seebrücke stattfinden konnte, aber originalphoto-490045955.139737bei der grandiosen Aussicht auf der Terrasse oder dem Balkon war ich auch gleich wieder versöhnlich gestimmt. 😉

Pro Person kostete das Summer BBQ 69,00€, darin enthalten waren alle Speisen, ein Apperetif, Wein, Bier und nicht alkoholische Getränke.

Ich hoffe auf besseres Wetter im nächsten Jahr! 🙂

Fairy Ultra Plus Konzentrat

Über trnd hatte ich die Möglichkeit am Produkttest für Fairy Ultra Plus Konzentrat teilzunehmen.

Nun haben wir uns die letzten vier Wochen als Spülmeister bewiesen und das Geschirrspülmittel umfangreich getestet. Das Testpaket war gut gefüllt und enthielt neben einer 500 ml Flasche Fairy, auch acht Fairy Spülschwämme mit Dosierhilfe, eine Vielzahl von Rabattcoupons und natürlich meine Marktforschungsunterlagen mit dem Spülmeisterzertifikat. 🙂 originalphoto-495812859-835400

Bevor ich mich überhaupt ans testen machte, verteilte ich zunächst einige der Rabattcoupons und Fairy Spülschwämme und füllte zudem ein paar kleine Produktproben in kleine Glasfläschchen ab.

Wie immer hatte ich keine Probleme engagierte Mittester zu finden :-p und im Nu war meine Flasche nur noch halb voll und ich machte mich hier zu Hause auch an den ersten Test.

Im ersten Eindruck konnten mich die Ergiebigkeit mit nur 3ml auf 5l Wasser und der Geruch nach Seifenblasen überzeugen. Die Reinigungsleistung war da leider nur durchschnittlich, allerdings waren die Soßenreste in meinem ThermoMix auch angebappt. Beim zweiten Versuch habe ich dann gleich nach dem Kochen Wasser und einen Tropfen  originalphoto-496169315-421821 Fairy Ultra Plus Konzentrat hinzugefügt originalphoto-496169377-884817und siehe da, der Mixbehälter war blitzeblank und strahlte als ob er gerade neu wäre. Auch unsere Pfannen ließen sich mit Fairy sehr leicht reinigen. Dabei benötige ich wirklich nur einen Tropfen und es schäumt mehr als ausreichend.

Dazu habe ich immer den angenehmen Geruch nach Seifenblasen, verbunden mit tollen Erinnerungen, in der Nase. 🙂 originalphoto-495812825-073234So spülte unser Haushalt mit meinen Mittestern um die Wette. Bei meinen Schwiegereltern kam das Fairy Ultra Plus Konzentrat sehr gut an. Diese haben bislang ein günstiges Produkt aus Drogerien gekauft. Allerdings ist gerade meine Schwiegermama so von Fairy überzeugt, dass sie künftig dies kaufen wird. Sie überzeugte die Reinigungsleistung mit dem Fairy Spülschwamm gerade in Kochtöpfen.

Auch bei mir im Büro kamen die kleinen Giveaways sehr gut an. Alle fanden gerade den Spülschwamm mit der Dosierhilfe sehr praktisch, der Geruch wurde von allen als nicht zu aufdringlich und angenehm beschrieben und einen Rabattcoupon nimmt natürlich jeder gern.

img_8346
Meine letzten Coupons und die letzte Probe mit einem Fairy Spülschwamm ging letzte Woche auf Reise. Natürlich passend dazu auf einer Putzparty bei mir zu Hause.

Alle meine Mittester waren überzeugt von Fairy Ultra Plus Konzentrat. Ich bin es natürlich ebenso und auch wenn meine Flasche weniger als halb voll ist, werde ich bestimmt noch einige Zeit damit auskommen.

 

Das Einzige, was mich stört, ist das unnötige Verpackungsmaterialoriginalphoto-495721483-349333.

Auf diesem Foto ist es recht gut erkennbar und meine Flasche ist dort noch nicht geöffnet.

Ich vermute, dies dient für Sondergrößen (Zugaben). Damit wird natürlich im Produktionsprozess einiges eingespart, wenn nicht jedes Mal die Packungsgröße angepasst werden muss. Aber ich mag gar nicht hochrechnen, wie viel unnötiges Plastik dies bei den Milliarden von Fairy Flaschen bedeutet…Daran werden wir eines Tages noch dran ersticken!

Daher ziehe ich einen Punkt von meiner Gesamtbewertung ab und vergebe

4⭐️ von 5⭐️

 

***Das Produkt wurde mir für meinen Test von trnd kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine persönliche Meinung, die dieser Testbericht wiedergibt, nicht!***

Alter Meierhof – Brasserie

Beschwingt von etwas Lob und dem nachtragend schlechten Gewissen, habe ich mich erneut ans Werk gemacht und einen Restaurant-Bericht verfasst.

Vor knappen zwei Wochen ereilte mich das Glück und meine BFF ❤ lud mich zu einem Wellnesstag im Alten Meierhof ein. Da Aquasport, Massagen und Sonnen hungrig macht, gönnten wir uns natürlich auch die ein oder andere kleine Köstlichkeit 🍽

Wir starteten nach dem Aquasport Kurs in der Früh, mit einem gesunden Yoga-Sun Smoothie. img_7031 Da der natürlich nicht wirklich satt machte, warteten wir sehnsüchtig auf die Mittagszeit. Endlich was zu beißen. 😂  Wir bestellten beide ein Clubsandwich und hatten dazu die Auswahl zwischen Salat und Pommes. Bei uns kam dann wieder der Gesundheitsfaktor zum Tragen und wir nahmen den Salat. originalphoto-493899469-002413

Das war eine gute Entscheidung, denn das Sandwich war mächtig genug. Außerdem war der Salat, aus Blattsalate, Paprika, Sprossen und Frühlingszwiebel sehr lecker und knackig frisch.Das Clubsandwich mit Ei, Bacon und Pute war mindestens genauso so lecker. Das Dressing hier drauf war einfach köstlich, wir hätten beide glatt noch eins essen können, wenn es nicht 17,50€ pro Portion gekostet hätte. 😛 Die Sterne Küche erkennt man halt nicht nur an Qualität und Geschmack, sondern auch am Preis. 🙈

Davon ließen wir uns zumindest diesen Tag nicht weiter beirren und gingen fröhlich und erneut hungrig, auch zum Abendessen. Wir brauchten einiges an Bedenkzeit, da sich ausschließlich Alles einfach wunderbar anhörte. Schaut hier. Letzen Endes entschieden wir uns dann für Rotbarsch in zwei Gängen. Dazu gehörte zuerst ein Riesling-Dilsüppchen und im Anschluss sautiertes Rotbarschfilet mit Tomatenpesto und Kräutersalat und das Ganze für 29,50€ pro Portion.

Der Service, welcher immer aufmerksam und sehr freundlich zugegen war, informierte uns bereits zu Beginn, dass wir etwas Wartezeit in Kauf nehmen müssen, da im oberen Garten ein Grillbuffet veranstaltet wurde. Er nahm dann unsere Bestellung entgegen und empfahl uns eine Flasche Hauswein – weiß, für 29,50€. Diese wurde sehr zügig mit einer Flasche Wasser (9,00€) gebracht

Auch auf unsere Süppchen mussten wir, trotz der vorherigen Ankündigung, nicht lange warten. Es kam heiß und lecker daher und schmeckte einfach hervorragend. Sehr cremig, leicht würzig und kleine Fischstücke als Einlage. originalphoto-493920565-202599Im Nu hatten wir unser Süppchen ausgelöffelt und wir waren beide begeistert und freuten uns auf den zweiten Gang, der ebenfalls nicht lange auf sich warten ließ.
Das Rotbarschfilet war nicht nur fürs Auge, sondern auch für den Gaumen ein echter Genuss. originalphoto-493922035-779406Alles war hervorragend aufeinander abgestimmt, der Fisch saftig und zart, der Kräutersalat knackig und das Pesto würzig. Es war sehr lecker und wir beide schwärmen heute noch in den köstlichen Erinnerungen. 😉

Dazu genießt man im Alten Meierhof natürlich einen fantastischen Ausblick auf die Flensburger Förde. Allein diese Kulisse lässt das Essen einfach schon etwas besser schmecken.
originalphoto-493888102-715763Sobald ich mir erneut diesen Ausblick anschaue, vergesse ich auch die hohen Preise wieder…ein Glück eigentlich, denn meine liebe Mörre und ich planen schon eifrig unseren nächsten Wellness-Tag mit neuen kulinarischen Highlights.

Ein Besuch im „Alter Meierhof“ ist wirklich empfehlenswert. Hier kommen alle Sinne beim Essen auf Ihre Kosten. Dazu genießt Ihr zudem den erstklassigen Service der gehobenen Gastronomie. Ein echtes Erlebnis!

Auch den Brunch habe ich schon zweimal zu Ostern besucht. Das war jedes Mal ein wirklicher Genuss. Das Restaurant selbst verfügt über eine offene Küche, dort könnt Ihr dem Sternekoch Dirk Luther und seinem Team fast über die Schultern schauen. Eine Reservierung empfiehlt sich natürlich unbedingt.

Unsere Förderegion rund um Flensburg hat kulinarisch wirklich einiges zu bieten. 🙂 In diesem Sinne #visitflensburg und Guten Appetit!